Krause Klaus Peter

Klaus Peter Krause

Über Klaus Peter Krause: Jahrgang 1936. Abitur 1957 in Lübeck. 1959 bis 1961 Kaufmännische Lehre. Dann Studium der Wirtschaftswissenschaften in Kiel und Marburg. Seit 1966  promovierter Diplom-Volkswirt. Von 1966 bis Ende 2001 Redakteur der Frankfurter Allgemeinen Zeitung, davon knapp elf Jahre (1991 bis Ende 2001) verantwortlich für die FAZ-Wirtschaftsberichterstattung. Daneben von 1994 bis Ende 2003 auch Geschäftsführer der Fazit-Stiftung gewesen, der die Mehrheit an der Frankfurter Allgemeine Zeitung GmbH und der Frankfurter Societäts-Druckerei gehört. Jetzt selbständiger Journalist und Publizist. Seine website ist www.kpkrause.de

 

Bisherige Beiträge:

25.01.2017 – Energiewende: Der Rechnungshof sagt nur die halbe Wahrheit

13.01.2017 – Bitte zahlen, Klimaschutz kostet

27.05.2015 – Gesetze müssen ein Verfalldatum bekommen

27.04.2015 – Wenn Bargeld nicht mehr lacht, wird uns auch das Lachen vergehen

06.03.2015 – Fort mit der Erbschaftssteuer

02.03.2015 – Der Aufruf für „bezahlbaren Strom“

21.11.2014 – Euro-Schuldenkrise – so pervers geht es zu

12.09.2014 – Die staatliche Intervention „Energiewende“

02.06.2014 – Eine Schnapsidee aus Kiel

23.10.2013 – Der Wohlfahrtsstaat – fortschreitend sich selbst zerstörend

03.06.2013 – Manna für die Schuldner, Geißel für die Gläubiger

15.03.2013 – Politische Korrektheit als Mittel der sanften Despotie

26.11.2012 – Ein gestörtes Verhältnis