Huerta de Soto Jesús

Prof. Jesús Huerta de Soto

Jesús Huerta de Soto ist Professor für Politische Ökonomie an der Universität Rey Juan Carlos in Madrid. Er errang die Doktorwürde der Volkswirtschaftslehre und der Rechtswissenschaften durch die Universität Complutense in Madrid. Im Jahr 1983 wurde er mit dem Internationalen “Rey Juan Carlos” Preis ausgezeichnet. Der “Adam Smith” Preis wurde ihm durch das C.N.E. in Brüssel (2005); der “Franz Cuhel Memorial Prize for Excellence in Economic Education” durch die Prager Wirtschaftsuniversität angetragen. Mehrere Universitäten verliehen ihm die Ehrendoktorwürde. Zu seinen zahlreichen Werken gehören: Socialism, Economic Calculation and Entrepreneurship; Money, Bank Credit and Economic Cycles (auch in Deutsch erschienen: Geld, Bankkredit und Konjunkturzyklen – Verlag Lucius u. Lucius), The Austrian School: Market Order and Entrepreneurial Creativity and The Theory of Dynamic Efficency.

Bisherige Beiträge:

21.08.2013 – “Mises über die Unmöglichkeit des Sozialismus”

12.10.2012 – Es geht auch ohne Geldschöpfung – für ein stabiles Finanzsystem

19.09.2012 – Die “Roaring Twenties” und die Große Depression von 1929

15.08.2012 – Konjunkturzyklen seit Beginn der industriellen Revolution

22.06.2012 – Die Verteidigung des Euro: ein österreichischer Ansatz