Konferenz „Ist das Papiergeldsystem noch zu retten?“ – Fragen aus dem Publikum

8.8.2014 – Am 10. Mai 2014 fand in München die zweite Konferenz des Ludwig von Mises Institut Deutschland statt. Das Thema der Konferenz lautete: „Ist das Papiergeldsystem noch zu retten?“

Den Vorträgen folgte eine gut einstündige Frage- und Diskussionsrunde mit den Referenten. Erwartungsgemäß richteten zahlreiche Gäste ihre Fragen an Professor Stark, der sich als kritischer Begleiter, aber eben auch Anhänger des Zentralbankwesens in die “Höhle des Löwens” begeben hatte, wie es Andreas Marquart in seiner Begrüßung formulierte.

Ausgehend von den Publikumsfragen entwickelte sich eine lebhafte Diskussion zwischen den Referenten, die die unterschiedlichen Positionen sehr deutlich werden ließ. Zum Beispiel bei der Frage, ob Geld ein “Gut wie jedes andere” sei, wie es die Position der Österreichischen Schule der Nationalökonomie ist, oder ob es sich um “ein besonderes Gut” handele, das der Obhut des Staates bedürfe, wie Professor Stark argumentierte.

Den “Sons of Libertas” danken wir für die Videoaufzeichnung unserer Konferenz.

Wir wünschen erkenntnisreiche Unterhaltung.

 

Kontaktieren Sie uns

We're not around right now. But you can send us an email and we'll get back to you, asap.

Not readable? Change text. captcha txt

Start typing and press Enter to search