Die verdeckte Inflationspolitik der Nationalsozialisten

25.7.2014 – Auf der 2. Konferenz des Ludwig von Mises Institut Deutschland, am 10. Mai diesen Jahres im Königssaal des Bayerischen Hofes in München, hielt Dr. Michael von Prollius ein Referat mit dem Titel „Die verdeckte Inflationspolitik der Nationalsozialisten“.

André F. Lichtschlag, Gründer und Herausgeber der Zeitschrift „eigentümlich frei“, schrieb dieser Tage, der Vortrag sei an neuen Erkenntnissen so gewaltig, dass er selbst noch in zehn und 20 Jahren oft angeklickt werde und bezeichnete ihn als Meisterwerk.

Den “Sons of Libertas” danken wir für die Videoaufzeichnung unserer Konferenz “Ist das Papiergeldsystem noch zu retten?”.

Wir wünschen erkenntnisreiche Unterhaltung.

 

—————————————————————————————————————————————————————————-

Dr. phil. Michael von Prollius ist Publizist und Gründer der Internetplattform Forum Ordnungspolitik, die für eine Renaissance ordnungspolitischen Denkens und eine freie Gesellschaft wirbt. Er ist Autor zahlreicher Veröffentlichungen zum Geldsystem. Seine finanzwissenschaftlichen Beiträge und Rezensionen erscheinen zumeist in wissenschaftlichen Zeitschriften, aber auch in der Frankfurter Allgemeinen Zeitung, der Fuldaer Zeitung, der Neuen Zürcher Zeitung sowie in der Internetzeitung Die Freie Welt. Michael von Prollius ist Senior Experte beim Freiheitswerk, er verantwortet dort den Themenbereich Geld und Geldpolitik.

Kontaktieren Sie uns

We're not around right now. But you can send us an email and we'll get back to you, asap.

Not readable? Change text. captcha txt

Start typing and press Enter to search