Zeitloses Archiv

  • 18.1.2017 – von Ludwig von Mises. Man hat die Wissenschaft vom menschlichen Handeln ob ihrer Wertfreiheit getadelt. Das Leben, meint man, brauche Antwort auf die Frage, was zu tun sei. Wenn die Wissenschaft diese Frage nicht beantworten wolle oder könne, sei...

    Die Wissenschaft und das Leben

    18.1.2017 – von Ludwig von Mises. Man hat die Wissenschaft vom menschlichen Handeln ob ihrer Wertfreiheit getadelt. Das Leben, meint man, brauche Antwort auf die Frage, was zu tun sei. Wenn die Wissenschaft diese Frage nicht beantworten wolle oder könne, sei...

    Weiterlesen...

  • 16.01.2017 – von Antony P. Mueller. Inmitten von ökonomischen Trugschlüssen, die schier unendlich wiederholt werden, ist es sicherlich hilfreich, sich auf einige der grundlegendsten ökonomischen Gesetze zu besinnen. Hier sind zehn dieser Gesetze aufgelistet, die nicht oft genug wiederholt werden können. 1....

    Zehn fundamentale ökonomische Gesetze

    16.01.2017 – von Antony P. Mueller. Inmitten von ökonomischen Trugschlüssen, die schier unendlich wiederholt werden, ist es sicherlich hilfreich, sich auf einige der grundlegendsten ökonomischen Gesetze zu besinnen. Hier sind zehn dieser Gesetze aufgelistet, die nicht oft genug wiederholt werden können. 1....

    Weiterlesen...

  • 6.1.2017 – von Eduard Braun. Es gab in der Geschichte der Volkswirtschaftslehre drei große Debatten über die Frage, wie der Begriff des Kapitals zu fassen sei und welche Rolle er in dieser Wissenschaft spielen solle. In den ersten beiden Auseinandersetzungen stellte...

    Die Cambridge-Cambridge-Kontroverse über den Kapitalbegriff und ihre Bedeutung für die Österreichische Schule

    6.1.2017 – von Eduard Braun. Es gab in der Geschichte der Volkswirtschaftslehre drei große Debatten über die Frage, wie der Begriff des Kapitals zu fassen sei und welche Rolle er in dieser Wissenschaft spielen solle. In den ersten beiden Auseinandersetzungen stellte...

    Weiterlesen...

  • 4.1.2017 – von Titus Gebel. Langsam aber sicher gewinnt die Erkenntnis Raum, dass die Probleme Deutschlands nicht nur an den handelnden Personen liegen, sondern möglicherweise der Konstruktion des deutschen demokratischen Systems geschuldet sind. Früher oder später wird daher die Diskussion...

    Liechtenstein als Vorbild für Deutschland?

    4.1.2017 – von Titus Gebel. Langsam aber sicher gewinnt die Erkenntnis Raum, dass die Probleme Deutschlands nicht nur an den handelnden Personen liegen, sondern möglicherweise der Konstruktion des deutschen demokratischen Systems geschuldet sind. Früher oder später wird daher die Diskussion...

    Weiterlesen...

  • 2.1.2017 – von Frank Hollenbeck. Seit dem frühen 19. Jahrhundert haben Ökonomen immer wieder gepredigt, der Geldwert oder die Kaufkraft des Geldes sollten stabil bzw. relativ stabil sein. 1817 sagte David Ricardo: „Damit eine Währung vollkommen ist, sollte sie absolut...

    So etwas wie „stabiles“ Geld kann es nicht geben

    2.1.2017 – von Frank Hollenbeck. Seit dem frühen 19. Jahrhundert haben Ökonomen immer wieder gepredigt, der Geldwert oder die Kaufkraft des Geldes sollten stabil bzw. relativ stabil sein. 1817 sagte David Ricardo: „Damit eine Währung vollkommen ist, sollte sie absolut...

    Weiterlesen...

  • 30.12.2016 – von Michael S. Rozeff. Überall wo es einen Staat gibt, nimmt sich dieser auch das Recht, Steuern zu erheben; denn Herrscher können nicht herrschen ohne Steuereinnahmen. So schrieb Ludwig von Mises: „Alle Ausgaben des Staates, für welche Zwecke...

    Steuern sind schlimmer als Raub

    30.12.2016 – von Michael S. Rozeff. Überall wo es einen Staat gibt, nimmt sich dieser auch das Recht, Steuern zu erheben; denn Herrscher können nicht herrschen ohne Steuereinnahmen. So schrieb Ludwig von Mises: „Alle Ausgaben des Staates, für welche Zwecke...

    Weiterlesen...

  • 23.12.2016 – von Frank Hollenbeck. In einer aktuellen Umfrage der Harvard University lehnten 51% der Generation Y den Kapitalismus ab, während 33% den Sozialismus befürworteten. Lehnen die Millenials also wirklich freie Märkte ab oder verwechseln sie Kapitalismus einfach mit unserem derzeitigen System...

    Kapitalismus einfach erklärt

    23.12.2016 – von Frank Hollenbeck. In einer aktuellen Umfrage der Harvard University lehnten 51% der Generation Y den Kapitalismus ab, während 33% den Sozialismus befürworteten. Lehnen die Millenials also wirklich freie Märkte ab oder verwechseln sie Kapitalismus einfach mit unserem derzeitigen System...

    Weiterlesen...

  • 16.12.2016 – von Michael Ladwig. [Dieser Beitrag wird in drei Teilen veröffentlicht, Teil 1 ist am 2.12. erschienen, Teil 2 am 9.12.] Das Jahr 1720 war das, was 1923 für die deutsche Wirtschaft war. Eine Katastrophe, die die Menschheit bis dahin noch...

    „Der erste Keynesianer“ oder „Wie man ein Land in vier Jahren ruiniert“ – Teil 3

    16.12.2016 – von Michael Ladwig. [Dieser Beitrag wird in drei Teilen veröffentlicht, Teil 1 ist am 2.12. erschienen, Teil 2 am 9.12.] Das Jahr 1720 war das, was 1923 für die deutsche Wirtschaft war. Eine Katastrophe, die die Menschheit bis dahin noch...

    Weiterlesen...

  • 9.12.2016 – von Michael Ladwig. [Dieser Beitrag wird in drei Teilen veröffentlicht, Teil 1 ist am 2.12. erschienen, Teil 3 folgt am 16.12.2016.] Im Mai 1716 war es dann endlich soweit. Law durfte zwar noch keine Staatsbank gründen, ihm wurde jedoch...

    „Der erste Keynesianer“ oder „Wie man ein Land in vier Jahren ruiniert“ – Teil 2

    9.12.2016 – von Michael Ladwig. [Dieser Beitrag wird in drei Teilen veröffentlicht, Teil 1 ist am 2.12. erschienen, Teil 3 folgt am 16.12.2016.] Im Mai 1716 war es dann endlich soweit. Law durfte zwar noch keine Staatsbank gründen, ihm wurde jedoch...

    Weiterlesen...

  • 5.12.2016 – von Frank Hollenbeck. Zwei voneinander getrennte Entwicklungen innerhalb der Volkswirtschaftslehre in den vergangenen 100 Jahren führten dazu, dass sich die Makroökonomie nicht fort- sondern zurückentwickelt hat. Die erste Entwicklung ist die keynesianische – bzw. um genau zu sein die...

    Die Grenzen der empirischen Volkswirtschaftslehre

    5.12.2016 – von Frank Hollenbeck. Zwei voneinander getrennte Entwicklungen innerhalb der Volkswirtschaftslehre in den vergangenen 100 Jahren führten dazu, dass sich die Makroökonomie nicht fort- sondern zurückentwickelt hat. Die erste Entwicklung ist die keynesianische – bzw. um genau zu sein die...

    Weiterlesen...