Zeitloses Archiv

  • 28.7.2016 – Besprechung des Buches „The Battle of Bretton Woods. John Maynard Keynes, Harry Dexter White and the Making of a new World Order” von Benn Steil. von Antony P. Mueller. Es geschieht fast schon mit instinktivem Reflex, dass immer dann,...

    Die Schlacht um das „System von Bretton Woods“

    28.7.2016 – Besprechung des Buches „The Battle of Bretton Woods. John Maynard Keynes, Harry Dexter White and the Making of a new World Order” von Benn Steil. von Antony P. Mueller. Es geschieht fast schon mit instinktivem Reflex, dass immer dann,...

    Weiterlesen...

  • 25.7.2016 – Die heutigen Staatsmodelle stammen aus dem 19. Jahrhundert – und basieren auf Zwang. Wann kommen Staatsmodelle auf den Markt, die auf Freiwilligkeit und Vertragstreue setzen? Ein Gedankenexperiment. von Titus Gebel. Stellen Sie sich vor, Sie lebten in einem...

    Sind Sie ein Untertan?

    25.7.2016 – Die heutigen Staatsmodelle stammen aus dem 19. Jahrhundert – und basieren auf Zwang. Wann kommen Staatsmodelle auf den Markt, die auf Freiwilligkeit und Vertragstreue setzen? Ein Gedankenexperiment. von Titus Gebel. Stellen Sie sich vor, Sie lebten in einem...

    Weiterlesen...

  • 20.7.2016 – von Steven Horwitz. Häufig werden die Märkte und der Kapitalismus beschuldigt, sie würden den Armen das Leben vermeintlich schwerer machen. Das hört man nicht nur häufig in den Hallen der eher linken Akademien, sondern auch in breiteren intellektuellen...

    Der Kapitalismus hilft den Armen

    20.7.2016 – von Steven Horwitz. Häufig werden die Märkte und der Kapitalismus beschuldigt, sie würden den Armen das Leben vermeintlich schwerer machen. Das hört man nicht nur häufig in den Hallen der eher linken Akademien, sondern auch in breiteren intellektuellen...

    Weiterlesen...

  • 18.7.2016 – von Murray N. Rothbard. Die Abschaffung des öffentlichen Sektors beinhaltet selbstredend, dass alle Grundstücke einschließlich der Straßen in privates Eigentum übergehen. Sie würden Individuen, Gesellschaften, Kooperativen und anderen freiwilligen Gruppierungen von Individuen und Kapital gehören. Die Tatsache, dass alle...

    Privatisiert die Polizei

    18.7.2016 – von Murray N. Rothbard. Die Abschaffung des öffentlichen Sektors beinhaltet selbstredend, dass alle Grundstücke einschließlich der Straßen in privates Eigentum übergehen. Sie würden Individuen, Gesellschaften, Kooperativen und anderen freiwilligen Gruppierungen von Individuen und Kapital gehören. Die Tatsache, dass alle...

    Weiterlesen...

  • 13.7.2016 – von Jeffrey Tucker. Beim Recherchieren und Schreiben über die Geschichte der Eugenikbewegung fing ich an, gewisse Gemeinsamkeiten zwischen den Menschen, die man vor hundert Jahren als Umweltschützer bezeichnete und Rassisten festzustellen. Sie teilen die zutiefst illiberale Ansicht, ein...

    Was grüne Ideologien und Rassismus gemeinsam haben

    13.7.2016 – von Jeffrey Tucker. Beim Recherchieren und Schreiben über die Geschichte der Eugenikbewegung fing ich an, gewisse Gemeinsamkeiten zwischen den Menschen, die man vor hundert Jahren als Umweltschützer bezeichnete und Rassisten festzustellen. Sie teilen die zutiefst illiberale Ansicht, ein...

    Weiterlesen...

  • 11.7.2016 – Mit welchen Argumenten die Befürworter eines bedingungslosen Grundeinkommens den Menschen den Kopf verdrehen. von Andreas Marquart. „Wir brauchen ein Recht auf Einkommen. Ein Recht auf ein bedingungsloses Grundeinkommen.“ Klare Worte. Sie stammen von Götz W. Werner, Gründer und Inhaber...

    Der Irrsinn des bedingungslosen Grundeinkommens

    11.7.2016 – Mit welchen Argumenten die Befürworter eines bedingungslosen Grundeinkommens den Menschen den Kopf verdrehen. von Andreas Marquart. „Wir brauchen ein Recht auf Einkommen. Ein Recht auf ein bedingungsloses Grundeinkommen.“ Klare Worte. Sie stammen von Götz W. Werner, Gründer und Inhaber...

    Weiterlesen...

  • 4.7.2016 – von Friedrich A. von Hayek. Seine bei weitem schlimmste Verwendung findet das Wort „sozial“, das ohnehin jedem Wort, dem es vorangestellt wird, ganz und gar seinen Sinn nimmt, in der fast weltweit gebrauchten „sozialen Gerechtigkeit“. Obwohl ich mich mit...

    Die schlimmste Verwendung des Wortes „sozial“ ist in „Soziale Gerechtigkeit“

    4.7.2016 – von Friedrich A. von Hayek. Seine bei weitem schlimmste Verwendung findet das Wort „sozial“, das ohnehin jedem Wort, dem es vorangestellt wird, ganz und gar seinen Sinn nimmt, in der fast weltweit gebrauchten „sozialen Gerechtigkeit“. Obwohl ich mich mit...

    Weiterlesen...

  • 20.6.2016 – Selbst wenn jeder Mensch vollkommen uneigennützig wäre, könnte eine komplexe Wirtschaft nicht ohne den Preismechanismus des Marktes entstehen. von Jörg Guido Hülsmann. Auch wenn manche meinen, dass eine Wirtschaft, die auf dem Prinzip des Schenkens aufgebaut wäre und nicht...

    Wohltätigkeit ist auf freie Märkte angewiesen

    20.6.2016 – Selbst wenn jeder Mensch vollkommen uneigennützig wäre, könnte eine komplexe Wirtschaft nicht ohne den Preismechanismus des Marktes entstehen. von Jörg Guido Hülsmann. Auch wenn manche meinen, dass eine Wirtschaft, die auf dem Prinzip des Schenkens aufgebaut wäre und nicht...

    Weiterlesen...

  • 15.6.2016 – von Llewellyn H. Rockwell Jr. Ludwig von Mises mochte es nicht, vom „Wunder“ des Marktes oder vom „Zauber“ der Produktion zu sprechen. Diese Begriffe implizieren, dass wirtschaftliche Systeme von irgendeiner Macht abhängen, die jenseits der menschlichen Vorstellungskraft agiert. Mises...

    Unternehmertum ist großartig

    15.6.2016 – von Llewellyn H. Rockwell Jr. Ludwig von Mises mochte es nicht, vom „Wunder“ des Marktes oder vom „Zauber“ der Produktion zu sprechen. Diese Begriffe implizieren, dass wirtschaftliche Systeme von irgendeiner Macht abhängen, die jenseits der menschlichen Vorstellungskraft agiert. Mises...

    Weiterlesen...

  • 13.6.2016 – von Andreas Marquart. Nur wenige Begriffe dürften so schwierig zu definieren sein wie der des Gemeinwohls. Zeitgleich handelt es sich um einen sehr stark strapazierten Begriff. Gerade im Wortschatz von Regierenden und Politikern hat die Bezeichnung Gemeinwohl einen Stammplatz....

    Das falsche Spiel mit der Moral

    13.6.2016 – von Andreas Marquart. Nur wenige Begriffe dürften so schwierig zu definieren sein wie der des Gemeinwohls. Zeitgleich handelt es sich um einen sehr stark strapazierten Begriff. Gerade im Wortschatz von Regierenden und Politikern hat die Bezeichnung Gemeinwohl einen Stammplatz....

    Weiterlesen...