Nef Robert

Robert Nef wurde 1942 in St.Gallen geboren. Nach dem Studium der Rechtswissenschaft in Zürich und Wien mit Abschluss als lic. iur. war er 1968 bis 1991 halbtags wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Orts- Regional und Landesplanung und am Lehrstuhl Rechtswissenschaften an der ETH Zürich. 1979 gehörte er zu den Mitbegründern des Liberalen Institut in Zürich, eine Stiftung zur Weiterentwicklung liberaler Gedanken, das er bis 2007 leitete und dessen Stiftungsrat er bis 2014 präsidierte. 2002 erschien in Deutschland seine Schrift «Lob des Non-Zentralismus ». Sie wurde inzwischen auf Englisch, Russisch und Chinesisch übersetzt. Robert Nef war von 1991 bis 2008 verantwortlicher Redaktor und Mitherausgeber der «Schweizer Monatshefte», heute «Schweizer Monat». Als Publizist verfasste er in Tageszeitungen, Fachzeitschriften, Sammelbänden und auf Blogs über 1000 Beiträge in deutscher und englischer Sprache. Er ist Mitglied des Redaktionsbeirates von «eigentümlich frei». Die Friedrich August von Hayek Gesellschaft würdigte seinen konsequenten Einsatz für liberale Werte 2008 mit der Verleihung der Hayek-Medaille und 2016 empfing er in Hamburg die Roland-Baader Auszeichnung und 2018 den Liberal Award der Jungfreisinnigen Zürich.

 

Bisherige Beiträge:

28.09.2020 – Die Arbeitsmärkte deregulieren

17.07.2013 – Nonzentralismus und Sezession

03.12.2012 – Vortrag: „Lässt sich Freiheit planen?“

01.11.2012 –  Interview: „Erzwungene Einfalt zerstört spontane Vielfalt.“

21.09.2012 – Stopp der Umverteilung

27.06.2012 – 10 Leitplanken für liberale Politik

10.05.2012 – Kein Grund zur Resignation

Kontaktieren Sie uns

We're not around right now. But you can send us an email and we'll get back to you, asap.

Not readable? Change text. captcha txt

Start typing and press Enter to search