Über den Autor: admin

Artikel von admin

  • 15.4.2013 – von Roland Baader. Es gibt nur zwei Arten der Herrschaft: Die mit dem Schwert (oder der Kalaschnikow) und die mit Brot und Spielen (sprich: Bestechung oder Stimmenfang, in der modernen Version na­mens Wohlfahrtsstaat). Für beide Methoden bedarf es...

    Geld und Macht

    15.4.2013 – von Roland Baader. Es gibt nur zwei Arten der Herrschaft: Die mit dem Schwert (oder der Kalaschnikow) und die mit Brot und Spielen (sprich: Bestechung oder Stimmenfang, in der modernen Version na­mens Wohlfahrtsstaat). Für beide Methoden bedarf es...

    Weiterlesen...

  • 12.4.2013 – von Frank Schäffler. “Wir wollen nicht, dass die Steuerzahler Banken retten müssen, sondern dass Banken sich selber retten. Das wird im Falle Zyperns der Fall sein.”, so sagte Frau Bundeskanzlerin Merkel am 25. März (http://www.bundesregierung.de/Content/DE/Mitschrift/Pressekonferenzen/2013/03/2013-03-25-merkel-zypern.html). Inzwischen sind die...

    Ruinöse Euro-Rettungspolitik

    12.4.2013 – von Frank Schäffler. “Wir wollen nicht, dass die Steuerzahler Banken retten müssen, sondern dass Banken sich selber retten. Das wird im Falle Zyperns der Fall sein.”, so sagte Frau Bundeskanzlerin Merkel am 25. März (http://www.bundesregierung.de/Content/DE/Mitschrift/Pressekonferenzen/2013/03/2013-03-25-merkel-zypern.html). Inzwischen sind die...

    Weiterlesen...

  • 10.4.2013 – Wie eine Branche auf die schiefe Bahn geriet. von Jörg Guido Hülsmann. Finanzzwischenhändler spielten bis ins 19. Jahrhundert eine untergeordnete wirtschaftliche Rolle. Sie vermittelten fast ausschließlich Verbraucherkredite, und zwar vor allem an die Fürstenhäu­ser und in sehr viel...

    Verstaatlichung des Kredits

    10.4.2013 – Wie eine Branche auf die schiefe Bahn geriet. von Jörg Guido Hülsmann. Finanzzwischenhändler spielten bis ins 19. Jahrhundert eine untergeordnete wirtschaftliche Rolle. Sie vermittelten fast ausschließlich Verbraucherkredite, und zwar vor allem an die Fürstenhäu­ser und in sehr viel...

    Weiterlesen...

  • 8.4.2013 - Interview mit Professor Dr. Ulrich van Suntum. Herr Professor van Suntum, in einem Video-Beitrag (http://www.youtube.com/channel/UCUO9eOK9HaLIEGUCYfOd-SA?feature=watch) haben Sie jüngst über eine Ausstiegsmöglichkeit aus dem Euro nachgedacht. Was war der Auslöser? Der Euro hat sich in doppelter Hinsicht als Enteignungsinstrument...

    „Der Euro hat sich als Enteignungsinstrument erwiesen”

    8.4.2013 - Interview mit Professor Dr. Ulrich van Suntum. Herr Professor van Suntum, in einem Video-Beitrag (http://www.youtube.com/channel/UCUO9eOK9HaLIEGUCYfOd-SA?feature=watch) haben Sie jüngst über eine Ausstiegsmöglichkeit aus dem Euro nachgedacht. Was war der Auslöser? Der Euro hat sich in doppelter Hinsicht als Enteignungsinstrument...

    Weiterlesen...

  • 5.4.2013 – Die wirtschaftliche Misere im Euroraum ist eine Illustration par excellence der „Zirkulationskredittheorie“, die Ludwig von Mises (1881 – 1973) erarbeitet hat. Der Begriff „Zirkulationskredit“ bezeichnet dabei den Bankkredit, durch den neues Geld (das sogenannte „Umlaufsmittel“) „aus dem Nichts“...

    Auf den Euro-„Boom“ folgt der Euro-„Bust“

    5.4.2013 – Die wirtschaftliche Misere im Euroraum ist eine Illustration par excellence der „Zirkulationskredittheorie“, die Ludwig von Mises (1881 – 1973) erarbeitet hat. Der Begriff „Zirkulationskredit“ bezeichnet dabei den Bankkredit, durch den neues Geld (das sogenannte „Umlaufsmittel“) „aus dem Nichts“...

    Weiterlesen...

  • 3.4.2013 – Die westliche Welt droht unter ihrer selbst verursachten Schuldenpyramide, vor allem der öffentlichen Schuld, erdrückt zu werden. Was ist der Ausweg? In einem im Jahr 1992 veröffentlichten Artikel sprach sich Murray N. Rothbard (1926 – 1995) für eine...

    Streicht die Staatsschulden (Teil 2)

    3.4.2013 – Die westliche Welt droht unter ihrer selbst verursachten Schuldenpyramide, vor allem der öffentlichen Schuld, erdrückt zu werden. Was ist der Ausweg? In einem im Jahr 1992 veröffentlichten Artikel sprach sich Murray N. Rothbard (1926 – 1995) für eine...

    Weiterlesen...

  • 1.4.2013 – Frank Meyer (http://www.frank-meyer.tv/), Moderator des Fernsehsenders N-tv, Kolumnist und Betreiber der Internet-Site „Metallwoche“ (http://www.metallwoche.de/), befragt Thorsten Polleit über Freiheit und Staat. Sie sprechen über die Entstehung und die (Schein-)Legitimation des Staates in der heutigen Politik- und Wirtschaftswissenschaftspraxis; über...

    Über Staat und Freiheit

    1.4.2013 – Frank Meyer (http://www.frank-meyer.tv/), Moderator des Fernsehsenders N-tv, Kolumnist und Betreiber der Internet-Site „Metallwoche“ (http://www.metallwoche.de/), befragt Thorsten Polleit über Freiheit und Staat. Sie sprechen über die Entstehung und die (Schein-)Legitimation des Staates in der heutigen Politik- und Wirtschaftswissenschaftspraxis; über...

    Weiterlesen...

  • 29.3.2013 – von Patrick Barron. Es erfordert einen hohen Zeitaufwand, das herrschende Papiergeldsystem in seiner Funktionsweise zu verstehen. Es gilt, das Teilreserve-System der Banken und dessen Einfluss auf die Geldmenge zu begreifen. Und man muss den Prozess verstehen, in dem...

    Ein System mit “Gutem Geld” würde jeder verstehen!

    29.3.2013 – von Patrick Barron. Es erfordert einen hohen Zeitaufwand, das herrschende Papiergeldsystem in seiner Funktionsweise zu verstehen. Es gilt, das Teilreserve-System der Banken und dessen Einfluss auf die Geldmenge zu begreifen. Und man muss den Prozess verstehen, in dem...

    Weiterlesen...

  • 27.3.2013 – von Hans-Hermann Hoppe. Der moderne Konservatismus in den Vereinigten Staaten und in Europa ist verwirrt und verzerrt. Unter dem Einfluss der repräsentativen Demokratie und mit der seit dem Ersten Weltkrieg stattgefundenen Verwandlung der USA und Europas in Massendemokratien,...

    Über Konservatismus und Libertarismus

    27.3.2013 – von Hans-Hermann Hoppe. Der moderne Konservatismus in den Vereinigten Staaten und in Europa ist verwirrt und verzerrt. Unter dem Einfluss der repräsentativen Demokratie und mit der seit dem Ersten Weltkrieg stattgefundenen Verwandlung der USA und Europas in Massendemokratien,...

    Weiterlesen...

  • 25.3.2013 – von Philipp Bagus. Der Euro ist eine institutionelle Fehlkonstruktion. Mehrere unabhängige Regierungen können ein Zentralbankensystem nutzen, um ihre Ausgaben zu finanzieren. Wenn sie mehr ausgeben wollen, als sie an Steuereinnahmen einnahmen, können alle Eurozonen-Regierungen einfach Papier drucken, auf...

    Kann der Euro überleben?

    25.3.2013 – von Philipp Bagus. Der Euro ist eine institutionelle Fehlkonstruktion. Mehrere unabhängige Regierungen können ein Zentralbankensystem nutzen, um ihre Ausgaben zu finanzieren. Wenn sie mehr ausgeben wollen, als sie an Steuereinnahmen einnahmen, können alle Eurozonen-Regierungen einfach Papier drucken, auf...

    Weiterlesen...