Jahreskonferenz 2013 des Ludwig von Mises Institut Deutschland

Am 15. Juni 2013 fand die Jahreskonferenz 2013 des Ludwig von Mises Institut Deutschland (LvMID) im Bayerischen Hof in München statt. Etwa 190 Gäste, vor allem aus Deutschland, Österreich und der Schweiz fanden sich im Königssaal ein, um Vorträge zum Thema „Steuern und Inflation“ zu hören.

Gerade beim Thema „Steuern und Inflation“ gibt es weit verbreitete Irrlehren, und der Aufklärungsbedarf in der Bevölkerung ist hier besonders groß. Mit Steuern und Inflation wird der Weg in den Sozialismus geebnet. Das zeigte Ludwig von Mises bereits im Jahr 1929 in seinem Buch „Kritik des Interventionismus“ auf. Die Neuauflage dieses Buches wurde auf der Konferenz angekündigt, es wird in Kürze im Buchhandel erhältlich sein.

Professor Dr. Hans-Hermann Hoppe erläuterte in seinem Wortbeitrag, was der Staat vorgibt zu sein, und was er wirklich ist: eine Gaunerbande. Dipl. Ing. Rahim Taghizadegan erklärte, wie aus Warengeld Papiergeld wurde. Professor Dr. Thorsten Polleit referierte über die Verquickungen von Bankwesen und Staat.

Professor Dr. Philipp Bagus zeigte auf, welche Auswirkungen das heutige Papiergeldsystem auf die Konjunktur hat, und Professor Dr. Jörg Guido Hülsmann legte die vielen verborgenen Wege offen, durch die der Staat den Bürger besteuert.

Die Referenten: Hans-Hermann Hoppe, Thorsten Polleit, Jörg Guido Hülsmann, Philipp Bagus, Rahim Taghizadegan (Foto: Ralph Malisch, Smart-Investor)

Wir werden in den kommenden Wochen die Vorträge in Videoform auf der Website des LvMID veröffentlichen.

Die große Zustimmung zur Ausrichtung und Gestaltung der ersten Jahreskonferenz des LvMID spornt uns an, unseren Weg umso beherzter fortzusetzen.

Stimmen zur Konferenz:

„Herzlichen Dank für die Konferenz am Samstag. Es war eine gelungene Veranstaltung. Gleichzeitig kann es für alle Freunde der Freiheit ein Anstoß und Ansporn sein, weiter für freiheitliche Ideen und gegen allen Kollektivismus zu kämpfen.“

M. K.

„Für mich, wie auch für andere Teilnehmer mit denen ich gesprochen habe, war es Balsam für die Seele. Ganz besonders habe ich mich darüber gefreut die Autoren, mit deren Büchern ich mich in den letzten Jahren intensiv beschäftigt habe, persönlich zu sehen und zu hören. Ich hatte zwei „Neulinge“ dazu überredet mich auf die Konferenz zu begleiten. Die Veranstaltung hat ihre Herzen und ihre Köpfe erobert.“

H. P.

Wir danken an dieser Stelle nicht nur allen unseren Gästen, sondern natürlich auch allen, die inhaltliche, organisatorische und finanzielle Unterstützung geleistet haben und die so die Konferenz zu einem großen Erfolg gemacht haben.

Das Ziel des LvMID ist es, die guten Lehren und Theorien, die die Ökonomen der Österreichischen Schule der Nationalökonomie formuliert haben, einer möglichst breiten Öffentlichkeit zugänglich zu machen.

Wir ermutigen daher Sie, liebe Leserin und lieber Leser, an dieser Stelle, uns zu unterstützen. Sie können dies auf vielfältige Weise tun.

Sie können zum Beispiel Fördermitglied werden. Ihre Zuwendung wird effizient verwendet, um die Lehre und Botschaft der Freiheit zu verbreiten – in Schrift- und Bildform. Das LvMID ist als e.V. organisiert und ist gemeinnützig. Somit ist Ihre Zuwendung steuerlich abzugsfähig.

Sie können uns auch unterstützen, indem Sie Schriften der Österreicher verschenken.

Sie können uns vor allem auch dadurch unterstützen, dass Sie sich zur Aufgabe machen, jeden Monat vier neue Leser der Website des LvMID aus Ihrem Privat- und Berufsumfeld einzuwerben, und sie derart begeistern, dass auch sie sich daranmachen, vier neue Leser pro Monat zu gewinnen.

Mit vergleichsweise wenig Aufwand können Sie so ein Potenzialwachstum für die Verbreitung der liberalen-libertären Lehre in Gang setzen!

Mit freiheitlichen Grüßen und besten Wünschen

Ludwig von Mises Institut Deutschland

Thorsten Polleit, Präsident                              Andreas Marquart, Vorstand

Kontaktieren Sie uns

We're not around right now. But you can send us an email and we'll get back to you, asap.

Not readable? Change text. captcha txt

Start typing and press Enter to search