Rationalität und Logik der Hysterie um die globale Erwärmung – eine Überprüfung

24. Januar 2022 – von Patrick Barron

Patrick Barron

Wir haben der Erderwärmungshysterie so viel Zeit, Energie und Ressourcen geopfert, ohne dass das Thema selbst auf Rationalität und Logik geprüft wurde. Ich beabsichtige, einen logischen Schritt-für-Schritt-Ansatz zu liefern, der für die Bewertung so ziemlich jedes kontroversen Themas verwendet werden kann, ob es nun persönlich oder weltweit ist – wie die globale Erwärmung.

Schritt eins: Erwärmt sich die Erde wirklich?

Die Erderwärmungshysteriker behaupten, dass sich die Erde erwärmt und dass wir Veränderungen in unserer Wirtschaft brauchen, um dies zu verhindern. Diese Behauptung beruht jedoch auf einer Reihe von Annahmen. Zunächst einmal: Erwärmt sich die Erde wirklich? Man hat mir gesagt, dass sie das tut. Vielleicht ist es so, aber hinter dieser Annahme steckt viel mehr. Was ist der Ausgangspunkt und was ist der Endpunkt? Wie wurden diese Punkte gewählt? Gab es einen stetigen Anstieg von Anfang bis Ende? Wahrscheinlich nicht. Was also hat das Auf und Ab verursacht? Nach Angaben der NASA ist die Temperatur der Erde seit 1880 um 0,8 Grad Celsius angestiegen. Warum seit 1880? Warum nicht seit 1780 oder 1280? Oder, warum nicht nur ein Jahrzehnt? Und warum gelten 0,8 Grad Celsius als zu viel? Was ist ein akzeptabler Wert? Ein halbes Grad? Null Veränderung? Wie wurde dieser Standard gewählt? Wie genau ist er? Wie haben wir überhaupt Kenntnis über die Temperatur der gesamten Erde vor einhundertvierzig Jahren? Tatsächlich hat sich die Erde in den letzten dreihundertfünfzig Jahren mehrmals abgekühlt und erwärmt. Die letzte Abkühlung begann im Jahr 1850. Ist das nicht interessant, denn der NASA-Bericht über eine langsame Erwärmung begann dreißig Jahre später, im Jahr 1880!

Schritt 2: Wäre eine globale Abkühlung der globalen Erwärmung vorzuziehen?

Wir können davon ausgehen, dass die Temperatur der Erde niemals statisch ist. Sie erwärmt sich immer oder kühlt sich ab. Wäre es besser, wenn sich die Erde abkühlen würde? Dies scheint in der globalen Erwärmungshysterie vorausgesetzt zu werden, d. h. wenn wir die Erwärmungsphasen fürchten, sollten wir die Abkühlungsphasen gut finden. Ich bezweifle dies. Die letzte Eiszeit endete vor knapp zwölftausend Jahren, eine kurze Zeitspanne für den Planeten Erde. Eis bedeckte den größten Teil Nordamerikas bis zu einer Tiefe von ein bis zwei Meilen, was für die menschliche Existenz kaum förderlich war.

Schritt 3: Könnte die globale Erwärmung nicht einen Nettovorteil bringen?

Selbst wenn sich die Erde erwärmt, könnte die Erwärmung nicht unter dem Strich von Vorteil sein? Günstigeres Klima für die Nahrungsmittelproduktion, längere eisfreie Passagen für den Welthandel, weniger Ressourcenverbrauch für das Heizen in den kürzeren Wintern, bessere Gesundheit aufgrund des günstigeren Klimas, um die Vorteile der freien Natur zu genießen – es ist wirklich schwer, Vorteile in einer globalen Abkühlung zu sehen.

Schritt 4: Ist der Mensch ein Hauptverursacher der globalen Erwärmung?

Angenommen, es gibt eine globale Erwärmung mit negativen Folgen – ist dann der Mensch ein Hauptverursacher? Wenn nicht, ist die Debatte beendet. Wenn ja, wie kommt es dann dazu? Die Erde hat sich in den letzten paar hundert Jahren erwärmt und abgekühlt. Der Mensch kann nicht der Hauptverursacher dieser Ereignisse gewesen sein, also muss es ein anderes dafür ursächliches Phänomen geben. Vielleicht ist dieses Phänomen, auch wenn wir es nicht identifizieren können, jetzt der Hauptverursacher der globalen Erwärmung. Der springende Punkt ist, dass wir den vom Menschen verursachten Hauptgrund der globalen Erwärmung identifizieren müssen – natürlich nur, wenn sie wirklich stattfindet –, bevor wir die nächste Frage stellen können.

Schritt 5: Würden die Gegenmaßnahmen unterm Strich nutzen?

Angenommen, wir sind so weit gekommen – d.h., die Erde erwärmt sich, die Erwärmung ist schlecht und der Mensch ist die Ursache – welche Maßnahmen sollten ergriffen werden, die nicht noch größeren Schaden anrichten, als wenn man so weiter machen würde wie bisher? Die Zerstörung von Volkswirtschaften auf der ganzen Welt durch die Einschränkung der Nutzung fossiler Brennstoffe würde Milliarden von Menschen in entsetzliche Not bringen. Wäre es nicht klüger, sich an die globale Erwärmung anzupassen, anstatt zu einer primitiveren Wirtschaft zurückzukehren, mit der weder das momentane menschliche Leben auf der Erde auf seinem derzeitigen Komfort-Niveau gehalten werden kann noch das Versprechen auf noch mehr Komfort für Milliarden in der Zukunft? Nach welchen Kriterien gehen wir davon aus, dass die Beendigung oder Verlangsamung der globalen Wohlstandsmehrung mehr nutzt als schadet?

Schlussfolgerung: Die implizit unterstellten Annahmen der Erderwärmungshysteriker  müssen in Frage gestellt werden

Die Erderwärmungshysterie wurde bisher kaum ernsthaft, logisch und rational untersucht. Die von der Klimabewegung unterstellten, nicht öffentlich debattierten Annahmen müssen in Frage gestellt werden. Diejenigen, die der weltweiten Wirtschaft großen Schaden zufügen wollen, müssen ihre geplanten Maßnahmen rechtfertigen. Die führenden Politiker der Welt brauchen nicht zu handeln, bevor dies geschehen ist.

*****

Dieser Artikel ist unter dem Titel Subjecting the Global Warming Hysteria to Rationality and Logic am 7. Dezember 2021 auf der Internet-Seite des Mises Institute, Auburn, Alabama (USA) erschienen. Übersetzt von Florian Senne.

Patrick Barron ist selbständiger Berater im Finanzwesen. Er lehrt an der Graduate School of Banking an der Universität Wisconsin, Madison. Außerdem unterrichtet er die “Österreichische Schule der Nationalökonomie” an der Universität Iowa, Iowa City. Seine Website ist: http://patrickbarron.blogspot.de/

*****

Hinweis: Die Inhalte der Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Ludwig von Mises Instituts Deutschland wieder.

Titel-Foto: Adobe Stock

Soziale Medien:
Kontaktieren Sie uns

We're not around right now. But you can send us an email and we'll get back to you, asap.

Not readable? Change text. captcha txt

Start typing and press Enter to search