Der Weg vom Warengeld zum Papiergeld

29.7.2013 – „Der Weg vom Warengeld zum Papiergeld“, so lautete das Thema des Vortrags von Dipl. Ing. Rahim Taghizadegan auf der Konferenz des Ludwig von Mises Institut Deutschland am 15. Juni in München. In seinem Vortrag beschreibt er anhand der Geschichte des Geldes, wie und warum es immer wieder möglich war, dass der Staat sich des Geldwesens und der Geldhoheit bemächtigte, indem er sich nämlich das Vertrauen der Bevölkerung in ihn zu nutze machte. „Die Geschichte des Geldes“, so Taghizadegan, „ist eine Geschichte des Zwangs und des Betruges.“ Rahim Taghizadegan ist Gründer des Institut für Wertewirtschaft in Wien und bezeichnet sich selbst als interdisziplinären Querdenker. Er referiert und publiziert regelmäßig zu Fragen der Ökonomie, Philosophie und Politik. Wir wünschen Ihnen zahlreiche Erkenntnisse bei seinem Vortrag „Der Weg vom Warengeld zum Papiergeld“.

Andreas Marquart

Kontaktieren Sie uns

We're not around right now. But you can send us an email and we'll get back to you, asap.

Not readable? Change text. captcha txt

Start typing and press Enter to search