Archiv vom September 2012

  • 28.9.2012 – Es ist schon selten, dass ein Zentralbankrat sich öffentlich der Thematik annimmt, die aus Sicht der Österreichischen Schule der Nationalökonomie die Ursache für viele volkswirtschaftliche Übelstände ist: die Ausgabe von ungedecktem Papiergeld. Das ungedeckte Papiergeld hat schwere ökonomische...

    Bundesbank Präsident Weidmann: “Heutiges Geld ist durch keinerlei Sachwerte mehr gedeckt. Banknoten sind bedrucktes Papier.”

    28.9.2012 – Es ist schon selten, dass ein Zentralbankrat sich öffentlich der Thematik annimmt, die aus Sicht der Österreichischen Schule der Nationalökonomie die Ursache für viele volkswirtschaftliche Übelstände ist: die Ausgabe von ungedecktem Papiergeld. Das ungedeckte Papiergeld hat schwere ökonomische...

    Weiterlesen...

  • 26.9.2012 – von Ralph Bärligea. Am 17. November 2012 stellt die Hayek-Gesprächskreisleitung Passau an der Technischen Universität München im Rahmen der regionalen Konferenz der Students for Liberty (Beginn ab 09:00 Uhr) ihr Erfolgsrezept und ihre Erfahrungen unter dem Titel „Führung...

    Vortrag des Hayek-Club Passau an der Technischen Universität München: Führung von studentischen Organisationen

    26.9.2012 – von Ralph Bärligea. Am 17. November 2012 stellt die Hayek-Gesprächskreisleitung Passau an der Technischen Universität München im Rahmen der regionalen Konferenz der Students for Liberty (Beginn ab 09:00 Uhr) ihr Erfolgsrezept und ihre Erfahrungen unter dem Titel „Führung...

    Weiterlesen...

  • 24.9.2012 – von Thorsten Polleit. Johann Wolfgang von Goethe (1749 – 1832)  wusste um die Verlockung und die zerstörerische Kraft des ungedeckten Papiergeldes. Im zweiten Teil des „Faust“ lässt er Mephisto dem Kaiser, in dessen Land Korruption und Gewalt herrschen...

    Die Geldschöpfung „aus dem Nichts“ führt in die Krise

    24.9.2012 – von Thorsten Polleit. Johann Wolfgang von Goethe (1749 – 1832)  wusste um die Verlockung und die zerstörerische Kraft des ungedeckten Papiergeldes. Im zweiten Teil des „Faust“ lässt er Mephisto dem Kaiser, in dessen Land Korruption und Gewalt herrschen...

    Weiterlesen...

  • 21.9.2012 – von Robert Nef. Was alle wissen, aber kaum jemand wahrnimmt: Der Sozialstaat in seiner heutigen Form ist auf Dauer nicht finanzierbar. Es gibt immer wieder Stimmen, die darauf aufmerksam machen, dass der Sozialstaat in seiner heutigen Form ein...

    Stopp der Umverteilung

    21.9.2012 – von Robert Nef. Was alle wissen, aber kaum jemand wahrnimmt: Der Sozialstaat in seiner heutigen Form ist auf Dauer nicht finanzierbar. Es gibt immer wieder Stimmen, die darauf aufmerksam machen, dass der Sozialstaat in seiner heutigen Form ein...

    Weiterlesen...

  • 19.9.2012 – von Jesús Huerta de Soto. Die Jahre nach dem Ersten Weltkrieg waren durch eine große Kreditausweitung gekennzeichnet, die ihren Ursprung in den Vereinigten Staaten nahm. Die neu aufgebaute Federal Reserve (gegründet 1913) organisierte diese Kreditausweitungs­phase, die sich um...

    Die “Roaring Twenties” und die Große Depression von 1929

    19.9.2012 – von Jesús Huerta de Soto. Die Jahre nach dem Ersten Weltkrieg waren durch eine große Kreditausweitung gekennzeichnet, die ihren Ursprung in den Vereinigten Staaten nahm. Die neu aufgebaute Federal Reserve (gegründet 1913) organisierte diese Kreditausweitungs­phase, die sich um...

    Weiterlesen...

  • 17.9.2012 – Wie einst die Monarchie stößt heute die Demokratie an ihre Grenzen. Sie sollte abgelöst werden durch eine Privatrechtsgesellschaft. von Hans-Hermann Hoppe. Konflikte betreffen immer knappe Dinge. Ich möch­te dies mit einer Sache anstellen und Sie mit derselben Sache...

    Der Staat als bloßer Konkurrent

    17.9.2012 – Wie einst die Monarchie stößt heute die Demokratie an ihre Grenzen. Sie sollte abgelöst werden durch eine Privatrechtsgesellschaft. von Hans-Hermann Hoppe. Konflikte betreffen immer knappe Dinge. Ich möch­te dies mit einer Sache anstellen und Sie mit derselben Sache...

    Weiterlesen...

  • 14.9.2012 – Michael von Prollius im Interview mit Misesinfo. Herr von Prollius, wir wollen mit Ihnen über Ihr Buch „Die Pervertierung der Marktwirtschaft“ sprechen. Welche Kräfte sind es, die die Marktwirtschaft „pervertieren“? Die Pervertierung der Marktwirtschaft ist die Folge von...

    Michael von Prollius: „Freiheit ist das beste Wohlfahrtsprogramm.“

    14.9.2012 – Michael von Prollius im Interview mit Misesinfo. Herr von Prollius, wir wollen mit Ihnen über Ihr Buch „Die Pervertierung der Marktwirtschaft“ sprechen. Welche Kräfte sind es, die die Marktwirtschaft „pervertieren“? Die Pervertierung der Marktwirtschaft ist die Folge von...

    Weiterlesen...

  • 12.9.2012 – Lesen Sie nachfolgend zum Thema “Europäischer Stabilitätsmechanismus (ESM)” einen Auszug aus Bruno Bandulets neuestem Buch “Vom Goldstandard zum Euro – Eine deutsche Geldgeschichte am Vorabend der dritten Währungsreform”: Ein Blick in den Vertrag: Es kann noch teurer werden...

    Dr. Bruno Bandulet: “Vom Goldstandard zum Euro.”

    12.9.2012 – Lesen Sie nachfolgend zum Thema “Europäischer Stabilitätsmechanismus (ESM)” einen Auszug aus Bruno Bandulets neuestem Buch “Vom Goldstandard zum Euro – Eine deutsche Geldgeschichte am Vorabend der dritten Währungsreform”: Ein Blick in den Vertrag: Es kann noch teurer werden...

    Weiterlesen...

  • 10.9.2012 – Vera Lengsfeld über das Versagen der politischen Klasse. Sieht man die heutigen immer hektischer werdenden Bemühungen der Politiker, Deutschland kompatibel für ein Einheitseuropa zu machen, das der gescheiterten UdSSR gespenstisch ähnelt, wirkt es fast wie ein Traum, dass...

    Der Wunsch nach Freiheit

    10.9.2012 – Vera Lengsfeld über das Versagen der politischen Klasse. Sieht man die heutigen immer hektischer werdenden Bemühungen der Politiker, Deutschland kompatibel für ein Einheitseuropa zu machen, das der gescheiterten UdSSR gespenstisch ähnelt, wirkt es fast wie ein Traum, dass...

    Weiterlesen...

  • 7.9.2012 – Ralf Flierl, Chefredaktuer des Magazins “Smart Investor” im Interview mit misesinfo. Herr Flierl, Ihr Magazin “Smart Investor” widmet der “Österreichischen Schule” schon lange Zeit ein eigene Rubrik. Sie erwarten einen “Crack-up-Boom” – ein Begriff, den Ludwig von Mises...

    Ralf Flierl: “Ab Mitte 2013 dürfte dann der Crack-up-Boom beginnen.”

    7.9.2012 – Ralf Flierl, Chefredaktuer des Magazins “Smart Investor” im Interview mit misesinfo. Herr Flierl, Ihr Magazin “Smart Investor” widmet der “Österreichischen Schule” schon lange Zeit ein eigene Rubrik. Sie erwarten einen “Crack-up-Boom” – ein Begriff, den Ludwig von Mises...

    Weiterlesen...